Es geht mir darum, Erkenntnisse und Erfahrungen einzubringen. Meine Arbeit ist nicht Mittel
zum Zweck; sondern vielmehr zur Hilfestellung gedacht, um das Leben ein bisschen leichter
zu machen. Es gibt zur Zeit Viele auf dieser Beratungsebene und es ist sicher nicht leicht hier
das individuell Passende zu finden. Dazu muss man wissen, welche die beste Methode ist.
Diese können wir zusammen herausfinden und anwenden und nicht immer kostet es was oder
ist zu teuer. Ich beschäftige mich eigentlich schon seit meiner Kindheit mit dieser Thematik,
mit  allen Einzeldisziplinen u. Bereichen und die damit verbundene Auseinandersetzung.  Das
Ganze ist ein schwieriger und langer Lernprozess, der möglicherweise nie endet.

Irgendwann, bin ich soweit in der Geschichte der Welt und der Lebewesen zurückgegangen,
bis ich am Anfang allen Seins angekommen, begann, nach und nach die vielen unterschied-
lichen Bewusstseinsschichten zu durchwandern. Gemeinsam mit dieser inneren Reise u. den
darauf jeweils beruhenden Überlieferungen, die studiert werden mussten, entstand meine
Sicht jener Realitäten, die hinter den konkreten Abläufen wirksam sind.

Hauptsächlich liegt mir sehr am Herzen, interessierten Menschen, die Grundlagen des hermetischen Wirkprinzips (Wie oben so unten), näher zu bringen, durch die geheimen Lehren des Abendlandes - des Orients und der klassisch-antiken Völker des neuen Kontinents, Asien und Afrika. Beim Studium dieses wirklich tief- und weit in die  Vergangenheit zurückreichenden Wissens, kann der Studierende allmählich ver-
stehen lernen, welche Mechanismen unsere Welt von Innen heraus steuern und wohin die Reise wahrscheinlich geht und weshalb oder warum.

Grundlagen der Idee vom Horus-Arcanum sind 1. altägyptische Mythologie...


Zu den in Kaiserzeitund Spätantike imrömischen ReichverbreitetenMysterienkulten gehörte der ursprünglich aus Ägypten stammende Isis- und Osiriskult. Er entwickelte sich wohl im spätenHellenismusaus dem altägyptischen Isiskult und gelangte mit den römischenLegionären bis nach GermanienundBritannien.




Wichtig hierbei ist, daß sich die im Horus-Arcanum liegenden Aussagen auf Universum, Natur, Lebewesen und Bewußtsein beziehen, auf ihre Ganzheit im Hinblick auf die miteinander vernetzten Beziehungen und Entwicklungsprozesse, so daß sich bei genauerer Betrachtung, Evolution ganz anders darstellt.



Ein wichtiges Element für die Ausführungen im Horus-Arcanum stellt die These von Isis dar.
1856 wurde jenseits von Pluto ein weiterer Planet oder Wandelstern wahrgenommen, der zunächst Transpluto genannt wurde. Später erhielt dieser Himmelskörper den Namen Isis und wurde in der klassischen Astrologie dem Sternzeichen Waage zugeordnet. Ein markantes Merkmal dieses Planeten ist seine Stellung im Löwen zu den Geburtszeiten von Jesus und Buddha. Beide Lehren wurden jeweils dann verbreitet, wenn Isis in die Jungfrau ging. Isis hält sich ca. 53 bis 54 Jahre in einem Zeichen auf und befindet sich in den Jahren 2011 bis 2012 am Übergang von Löwe nach Jungfrau. Da die Jahreszahl 2012 mit allen möglichen Untergangsspekulationen überfrachtet ist, kann dies auch bedeuten, das uns durch einen neuen Weisheitslehrer eine neue spirituelle Dimension eröffnet wird ?


https://de.wikipedia.org/wiki/Galaktisches_Zentrum

 

Der Mittelpunkt ist also nicht die Sonne, sondern das Sternbild Schütze welches sich direkt an einem massereichen schwarzen Loch aufhält.

 


Anmerkung:Isis ist ein Asteroiddes Asteroiden-Hauptgürtels zwischen Mars und Jupiter, ob es sich hierbei um den gleichen Himmelskörper handelt, der 1856 von Robert Pagson entdeckt wurde kann nicht mit Bestimmtheit ausgesagt werden. Die Astrologen wiesen ihm 1946 einen Platz hinter Pluto zu, ob sich das Himmelsobjekt aus dieser Richtung  in den Asteroidengürtel verirrt hat, oder umgekehrt, ist eine weitere Annahme, die noch nicht geklärt ist). Lilith ist einer der sogenannten sensitiven Punkte im Horoskop, welcher sich aus der Umlaufbahn des Mondes um die Erde ergibt. Weil die Mondbewegung nicht kreisförmig, sondern ellypsenformig ist, befindet sich an einem Punkt der Bahn die Erde und polar gegenüber ein leerer Brennpunkt (Erdschatten oderSchattenschwester, Spiegelung und Erdgedächtnis, Schwangerschaft und Geburt). Dieser leere Brennpunkt hält sich ca. neun Monate in einem Sternzeichen auf und steht deshalb mit Zeugung, Schwangerschaft und Geburt in enger Beziehung, was sich auch auf Gedanken, Handlungen und Ziele übertragen lässt.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

... und 2. Shamanismus und Astrologie


Shamanische Astrologie - Bedeutung u. Zeichen

 Die eigene Spiritualität zu finden  (Neptun - Uranus u. Mond)
 Grenzen setzen (Saturn - Pluto u. Mond )
 Vertrauen lernen  (Sonne - Jupiter u. Mond)
 Verbindung zur Erde herstellen (Mondknoten -  Sonne - Venus u. Mond)
 Realität erkennen (Merkur - Saturn  - Sonne u. Mond)
 Erwachen (Uranus - Sonne u. Mond)
 Mutig werden (Mars - Jupiter  - Sonne u. Mond)

 Kosmische Energie integrieren (Steinbock) - Erde /  Totem (Schneegans)        
 Selbstliebe lernen  (Wassermann) - Luft / Totem (Otter)
 Die Bedeutung von Werten richtig sehen (Fische) - Wasser / Totem (Puma)
 Der Sinn von Emotionen ( Widder) - Feuer /Totem  (Roter Habicht)
 Selbstverantwortung u. Sorge ( Stier) - Erde / Totem (Biber)
 Zur eigenen Individualität stehen ( Zwilling) - Luft / Totem (Hirsch)
 Dem Gefühl vertrauen (Krebs) - Wasser / Totem (Specht)
 Mitgefühl lernen (Löwe) - Feuer / Totem (Lachs)
 Gerechtigkeit erkennen (Jungfrau) - Erde / Totem (Braunbär)
 Entscheidungen treffen ( Waage) - Luft / Totem (Rabe)
 Energien bündeln (Skorpion) - Wasser / Totem (Schlange)
 Einfühlungsvermögen lernen (Schütze) - Feuer / Totem (Ente)


Shamanische Astrologie zielt darauf hin, die durch Konditionierungen verlorengegangenen Wesensanteile wieder zu integrieren. Sie ist kein Wahrsagsystem,
sondern sie dient der Ganzheit des Individuums und der Selbsterkenntnis.








                              

                       

Naturversand Christine Romer - Schönes aus der Natur


Ein Moment zum Nachdenken                   

                    Ich bin da, die Mutter der gesamten Natur, Herrin aller Elemente,
                    Keimzelle aller Geschlechter, Geisterfürstin, Totenkönigin, Himmels-
                    herrin, Inbegriff der Götter und Göttinnen.
                    Des Firmaments Lichtkuppel, des Meeres heilsame Brise, der
                    Finsternisse Jammerstille gehorchen meinem Wink; ein Wesen
                    bin ich, doch in vielen Gestalten, wechselnden Bräuchen und
                    mancherlei Namen betet mich der ganze Erdkreis an.

                         Aus Apulejus "Rede der Göttin"